Künstler- und Medien-Agentur J.S. Production

Wir über uns - Etwas Biografisches

Jo Straeten

Gründer der Agentur

Agentur-Gründer, nach zuvor jahrelangen Tätigkeiten als einerseits gelernter Kultur-Redakteur, Privatradio-Gründungs-Chefredakteur, ARD-Hörfunk-Kritiker und andrerseits ebenso langjährig an Theatern in Leitungs-Berufen wie: Oberspiel-Leiter des Schauspiels, Stück-Autor „in residence“ (am TAT),  Gastregisseur, Festspiel-Intendant, Chef-Dramaturg und Leiter der Öffentlichkeits-Arbeit, Autor dreier Theaterbücher, all dies an bundesdeutschen Bühnen fast aller Strukturen, Mitglied einer Staatstheater-Intendanz. Zuvor „studium generale“ in Germanistik, Publizistik, Sozial- und Theater-Wissenschaften, bei Bochums Prof. Skopnik, dann FU Berlin bei Prof. H. Rischbieter („theater heute“).

Fassbinder bei Zadek
Während des Studiums gleichzeitig Zeitungs-Semester-Volontariat bei „Westfälische Rundschau“. Daher bereits WR-Kulturredakteur vor und während der Bochumer Zadek- und Fassbinder-Jahre. Journalistische Arbeit auch für andere Medien wie Medien-Fachdienste, die ARD-Theater-Redaktion in Berlin, dann „on air“ bundesweite Live-Theater-Rezensionen. Nach dem Berliner Studium Kultur-und Medien-Redakteur der Neuen Rhein/Ruhr Zeitung (NRZ), dort im Verlags-Auftrag Pionier der redaktionell kreativen Nutzung erstmals in Deutschland eingeführter PCs (Schulung aller Redakteurs-Kollegen.). Reportagen über damals Neue Medien (aus den USA Exklusiv-Berichte: Kabel-Fernsehen, frühes Streaming, TV on demand, Pay TV etc. seitens der US-Privat-Kanäle und zu deutschen Privatsender-Planungen.).

In Theater-Leitungen
Nach über einem Jahrzehnt bewusster Wechsel in Theater-Leitungstätigkeiten, vom Stadttheater-Format wie z.B. Gießen, Kaiserslautern über Avantgarde-Theater am Turm FFM bis zum größten Staats-Theater Stuttgart oder zu eigener Festspiel-Gründung. Initiator und Autor des ersten Konzeptes zur Begründung des praxisnah gemeinten hessischen Studien-Gangs „Angewandte Theater-Wissenschaften“. Mehr als Dutzend eigener Inszenierungen, teils auf Basis beachteter eigener Bearbeitungen wie Hauptmann, Moliére, W. Allen, de Laclos, Büchner u.a. In Jurys berufen wie Filmtage Oberhausen und Dramatiker-Wettbewerb „stücke“ in Mülheim. Nach mehrjährigem Auftrag zum Sender-Aufbau Antenne Ruhr: CEO eines World-Music-Labels.

Prominente Partner
Mit Legalisierung und Lizensierung gewerblicher Künstler-Agenturen durch den Deutschen Bundestag Anfang der 90er sofort Erhalt aller, auch der internationalen Lizenzen zur Schauspieler-Vermittlung. Über die Jahre: teils bis heute, teils auch zeitweise Vertretung prominenter Schauspieler/innen u.a. vom Burgtheater-Star Ignaz Kirchner bis zu Johanna Schall, von Joachim Hermann Luger bis Ex-Volksbühnen-Intendant Hermann Treusch oder „Gold-Lola“-Filmpreisträgerin Ursula Werner. Neben biografischen Texten für Klienten beider Agentur-Bereiche inzwischen Autor vorwiegend für Branchen-Fachzeitschriften – auch unter eingeführten Pseudonymen. In all den Jahren zuvor für Rundfunk, Tageszeitungen sowie Medien-Dienste zahlreiche Interviews mit prominenten Künstlern (mit einigen davon auch direkte künstlerische Zusammenarbeit in den Theaterjahren ) .

Caro Dai

Inhaberin der Agentur

Agentur-Inhaberin, zeitgleich mit dem Agentur-Gründer durch die bundesweite Arbeits-Verwaltung mit Landes-Arbeits-Ämtern aufgrund von Empfehlungen aller Berufs-Verbände und mit nötigen Eignungs-Nachweisen amtlich lizenziert für: a) Deutschland, b) Europa und c) die Welt (der sogenannte „Hollywood-Schein“). All diese Lizenzen – nach den ersten Jahren der Bewährung  – seither ebenfalls neu staatlich und wie beim Gründer lebenslang gültig lizensiert. Und Caro Dai ist als CEO seit langem begeisterte und begeisternde Inhaberin dieser Agentur auf gewerblicher Basis.

Zudem ebenfalls volontariats-ausgebildete Profi-Redakteurin und erfahrene Journalistin, seit einigen angestellten Berufs-Jahren in diesem Tätigkeits-Bereich bewusst als Angehörige der „Freien Berufe“ eine gesuchte und viel gelesene Publizistin: Agentur „J.S.“ dechiffrieren heute viele als  J-ournalistische S-onder-Aufgaben für die Inhaberin. Die Leser-Zahl ihrer heute vorwiegend online genutzten Kultur-Artikel-Beiträge als Freie Redakteurin ist in den letzten zehn Jahren ersichtlich und täglich nachvollziehbar sehr gestiegen.

Auch beide Berufe
Vor der Redakteurs-Ausbildung hatte Caro schon 1987 an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Stuttgart das Voll-Studium zur Akademischen Bühnen- und Kostüm-Bildnerin (kurz: „Ausstattung“) abgeschlossen und sofort begonnen, als selbstständige Ausstatterin zu arbeiten. Zuvor hatten Bühnenbild-Assistenzen u.a. bei Prof. Jürgen Rose (Festspiele Ludwigsburg, Regie Dieter Dorn), Bob Wilson (Staatsoper Stuttgart), Volker Pfüller (Berlin-DDR und Kammerspiele München) sowie bei anderen Theater-Größen zum Praxis-Teil ihres Studiums gehört. Dieser Bühnenbildner-Ausbildung, inzwischen ein Diplom-Studiengang, waren gleich nach dem Abitur Kunstgeschichts-Semester an der Frankfurter Johann-Wolfgang von Goethe-Universität vorausgegangen.

Uni-Dozentin
Sowie Praktika wie zB am Stadttheater Giessen, beim HR-Fernseh-Event „Lieder im Park“ und Tour-Betreuungen (u.a. von Rolling-Stones-Konzerten). Nach dem Studium-Abschluss arbeitete sie als Freie Ausstatterin u.a. von London bis Wien und in Deutschland zB. an Frankfurter Bühnen, erhielt den Zuschauer-Preis der Hessischen Theatertage Kassel und war Universitäts-Dozentin in ihrem Fachgebiet.

In Köln schloss Caro die komplett zweite Berufs-Ausbildung zur Redakteurin an. Und begann nach dem Redakteurs-Abschluss, neben erster Freier Mitarbeit beim Internet-Aufbau WDR.de des größten deutschen Senders, dann über mehrere Jahre eines Rahmenvertrages für die WDR-Pressestelle eine Sender-Welle in Pressearbeit samt eigenen Mitarbeitern agenturlich zu betreuen.

Synergie der Bereiche
Während gleichzeitig auch der Schauspiel-Bereich der Agentur  in dieser Branche an Anerkennung noch zunahm. Unter Beibehaltung der Kölner Filiale und der Synergie beider Agentur-Themen-Bereiche zog Caro bereits zur damaligen Kultur-Hauptstadt Ruhrgebiet die (übrigens heutige Haupt-) Niederlassung J.S. Production in Essen hoch.